Direkt
zum Inhalt springen,
zur Suchseite,
zum Inhaltsverzeichnis,

Diese Website benötigt einen Cookie zur Darstellung externer Inhalte

Um unsere Website für Sie optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir einwilligungspflichtige externe Dienste und geben dadurch Ihre personenbezogenen Daten an Dritte weiter. Über den Button „Mehr“ können Sie einzeln auswählen, welche Dienste Sie zulassen möchten. Sie können Ihre Zustimmung und Einwilligung jederzeit widerrufen.

Cookie-Banner
Essentiell

Diese Technologien sind erforderlich, um die Kernfunktionalität der Website zu ermöglichen.

Die Cookies mit dem Präfix hwdatenschutz_cookie_ werden verwendet, um Ihre Auswahl aller auswählbaren Cookies zu speichern. Die essentiellen Cookies werden automatisch auf 1 gesetzt, da sie notwendig sind, um sicherzustellen, dass die entsprechende Funktion bei Bedarf geladen wird.

Das Cookie namens hwdatenschutz_cookie_approved speichert den aktuellen Zustimmungsstatus des Cookie-Banners. Sollte es ein Update der Website geben, das Aspekte der Cookies verändert, würde dies zu einer Versionsdiskrepanz im Cookie-Banner führen. Folglich werden Sie aufgefordert, Ihre Zustimmung zu überprüfen und erneut zu erteilen.

Alle hwdatenschutz_cookie_ haben eine Bestandsdauer von einem Monat und laufen nach diesem Zeitraum ab.

Bei jedem Dienst ist das entsprechende Cookie hwdatenschutz_cookie_ aufgeführt, um zu erkennen, welches Cookie welchen Dienst ermöglicht.

Medienbanner Wiedergabe oder Pausezustand

Dies ist ein technisches Cookie und dient dazu, Ihre Präferenz bezüglich der automatischen Wiedergabe von wechselnden Bildern oder Videos zu respektieren./p>

Verarbeitungsunternehmen
Jacobsen Brandschutz
Genutzte Technologien
  • Cookies akzeptieren
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Daten werden gelöscht, sobald die Sitzung beendet ist.

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Zugehörige Cookies

Zu diesem Dienst gehören die folgenden Cookies:

  • hwdatenschutz_cookie_imagebanner
  • hwbanner_cookie_banner_playstate
Begehung, Beratung, Planung
52
Wartung
Schulungen

Schulungen / Trainings / Unterweisungen

Dienstleistungen Ausbildung & Beratung

Als Brandschutzunternehmen mit kompetenten Mitarbeiter/innen können wir auf ein breites Wissen im Brandschutz zurückgreifen. Dieses Wissen, sowie das von externen Fachleuten, bieten wir Ihnen gerne in Form von Ausbildung, Beratung, Gutachten sowie Fachtagungen an.

Externer Brandschutzbeauftragter:
Unser Brandschutzbeauftragter ist VDS und CFPA geprüft. Gerne stellt er sich als externer Brandschutzbeauftragter den Aufgaben und Herausforderungen in Ihrem Unternehmen.

Leistungskatalog

Externer Brandschutzbeauftragter

Wann wird ein Brandschutzbeauftragter benötigt?

Durch Vorgaben aus der Baugenehmigung oder Sonderbauvorschriften kann es nötig sein einen Brandschutzbeauftragten zu bestellen. Auch Sachversicherer oder besondere Betriebsumstände wie hohe Brandgefährdung oder vielen ortsunkundigen Personen oder mobilitätseingeschränkten Kunden/ Mitarbeiter/ Besucher können einen Brandschutzbeauftragten notwendig machen. Oft kommt es auch vor, dass der Unternehmer selbst über zu wenig Zeit verfügt um sich auch noch mit Themen des Brandschutzes tiefer zu beschäftigen. Auch hier macht die Bestellung eines Brandschutzbeauftragten Sinn.

Was macht ein Brandschutzbeauftragter?

Der Brandschutzbeauftragte sorgt für die Einhaltung der Vorschriften und Vorgaben im Brandschutz. Er sorgt für die Aktualität der Brandschutzordnung und unterstützt die Vertreter aus Ämtern und Versicherungen bei Brandverhütungsschauen. Ein guter Brandschutzbeauftragter kann für ein geringeres Schadensbild und schnellere Wiederaufnahme des Betriebs beitragen.

Wie viel Zeit benötigt ein Brandschutzbeauftragter jährlich?

Dies hängt hauptsächlich von der Betriebsgröße und der Brandgefahr ab. Im Durchschnitt kann von 40-60 Stunden im Jahr ausgegangen werden.

Wen kann ich zum Brandschutzbeauftragten benennen?

Fachlich und persönlich kompetente Personen können zum Brandschutzbeauftragten bestellt werden. Gerne übernehmen wir die Aufgabe als externer Brandschutzbeauftragter für Ihren Betrieb.

Welche Vorteile hat ein externer Brandschutzbeauftragter für meinen Betrieb?

Die Kosten und der Zeitaufwand sind einfach kalkulierbar.

Unterstützung in der Umsetzung des Brandschutz-Konzeptes

Unterstützung Brandschutzkonzept

Die Umsetzung von vorgegebenen Maßnahmen aus einem Brandschutzkonzept stellen eine Herausforderung für Betriebe dar. Oft ist für den „Brandschutz-Laien“ gar nicht erkennbar, welche gesetzlich verpflichtende Maßnahmen und Aufgaben hieraus entstehen.

Wir unterstützen Sie bei der Umsetzung Ihres Brandschutzkonzeptes. Gerne erarbeiten wir für Sie einen Maßnahmenplan und eine To-Do-Liste.

Brandschutzhelferausbildung

Warum werden Brandschutzhelfer benötigt?

Nicht nur das schnelle Eingreifen bei Entstehungsbränden und bei der Evakuierung von Gebäuden sind befähigte Mitarbeiter notwendig. Auch §10 Arbeitsschutzgesetz sowie Arbeitsschutzvorschriften wie die ASR A 2.2 Maßnahmen gegen Brände, fordern eine Mindestzahl von ausgebildeten Brandschutzhelfern.

Wie viele Brandschutzhelfer werden benötigt?

Die Mindestanzahl bei Betrieben mit normaler Brandgefährdung (Büronutzung) beträgt 5% der Belegschaft.

Reicht die 5%-Regelung in meinem Betrieb aus?

Diese Frage kann nur durch eine Gefährdungsbeurteilung geklärt werden. Bei Betrieben mit erhöhter Brandgefährdung (Verwendung/ Lagerung brennbarer Stoffe, großer Räumlichen Ausdehnung, Mobilitätseingeschränkten Mitarbeitern/Kunden/Besuchern) reicht die Anzahl von 5% meist nicht aus.

Wie läuft die Ausbildung zum Brandschutz- & Evakuierungshelfer ab?

Die Ausbildung erfolgt nach der aktuellen DGUV 205-023 und gliedert sich in mehrere Teile. Es werden Grundlagen wie Brandentstehung und Verhalten im Brandfall, sowie Betriebsspezifische Abläufe im Notfall ausgebildet. Zudem kommt eine theoretische und praktische Unterweisung von Feuerlöschgeräten hinzu. Die gesamte Ausbildung dauert ca. 4 Stunden und sollte längst alle 3-5 Jahre wiederholt werden.

Wer bildet Brandschutz- & Evakuierungshelfer aus?

Das moderne Schulungskonzept der Jacobsen Service GmbH enthält unter anderem auch die Ausbildung zum Brandschutz- und Evakuierungshelfer. Unser Ausbildungsleiter ist VDS zertifizierter Brandschutzbeauftragter und hat die Laufbahnprüfung im mittleren feuerwehrtechnischen Dienst abgeschlossen. Die Veranstaltung kann sowohl als In-House-Schulung als auch in unserem Kompetenzzentrum Brandschutz in Crailsheim gebucht werden. Gerne erstellen wir Ihnen ein Angebot.

Feuerlöschtraining

Wie bedient man eigentlich einen Feuerlöscher?

Die Bedienung eines Feuerlöschers will gelernt sein. Zwar ist auf jedem Feuerlöscher ein Bedienbild aufgedruckt, trotzdem sollte die Bedienung und noch wichtiger die Brandbekämpfung von Profi geschult werden.

Ich habe noch nie einen Feuerlöscher benutzt. Kann ich das im Ernstfall?

Die meisten Leute werden sich wohl diese Frage stellen müssen. 60% der Brände lassen sich durch eine effektive Entstehungsbrandbekämpfung unter Kontrolle bringen. Laut den Arbeitsschutzvorschriften muss der Umgang mit Feuerlöschgeräten regelmäßig geschult werden.

Wo kann man den richtigen Umgang mit Feuerlöschern lernen?

Die Jacobsen Service GmbH bringt Ihnen den Umgang mit Feuerlöschern, Löschdecken und Co. bei. Unser Lehrgangsleiter hat die Laufbahnprüfung für den mittleren feuerwehrtechnischen Dienst abgeschlossen und macht Sie und Ihre Mitarbeiter für den Fall der Fälle fit.

Wie läuft ein Feuerlöschtraining ab?

Zuerst erfolgt eine kleine theoretische Unterweisung in Löschgeräte und Verhalten im Brandfall. Im Anschluss erfolgen praktische Löschübungen am gasbetriebenen Löschtrainer.

Jährliche betriebliche Brandschutzunterweisung

Wer muss im Brandschutz unterwiesen sein?

Alle Mitarbeiter sind genauso wie im Arbeitsschutz im Themenbereich Brandschutz zu unterweisen. Hier soll Verhalten im Brandfall, sicheres Verlassen des Gebäudes und die Nutzung von Feuerlöschgeräten erläutert werden. Auch betriebsspezifische Verhaltensregeln müssen hier geschult werden. Jährlich sterben in Deutschland über 350 Menschen direkt durch Feuer oder den giftigen Rauch. Deshalb ist bewusstes Handeln und trainierte Abläufe unerlässlich.

In welchen Zeitabständen muss unterwiesen werden?

Mindestens einmal jährlich und bei wesentlichen Änderungen im Betrieb müssen Unterweisungen für die Mitarbeiter stattfinden.

Fachbauleiter Brandschutz (TAS)

Fachbauleiter vorbeugender baulicher Brandschutz (TAS)

Erwerb von Grundlagen und Kenntnissen zur praxisbezogenen Bauleitung aus brandschutztechnischer Sicht. Die Fachbauleiter haben zusätzlich das Recht, einen Stempel der TAS zu führen.

Abschluss mit Prüfung vor der TAS Karlsruhe.

Isoliermeister WKSB

WKSB-Handwerk

W.K.S.B. ist für jeden Fachmann ein Begriff:

  • W für Wärmeschutz
  • K für Kälteschutz
  • S für Schallschutz
  • B für Brandschutz

WKSB bedeutet also das Vollhandwerk Wärme-, Kälte- und Schallschutzisolierer gemäß Anlage A Nr. 6 der gültigen Handwerksordnung einschließlich des Trocken-und Akustikbaus.

Externe Brandschutzgutachter & Sachverständiger

Sachverständiger vorbeugender baulicher Brandschutz

Bewertung der baulichen Umsetzung des Brandschutzkonzeptes vor dem Hintergrund rechtlicher Vorgaben. Die Sachverständigen haben zusätzlich das Recht, einen Stempel der TAS zu führen.

Abschluss mit Prüfung vor der TAS Karlsruhe.

Ständige Fortbildung mit Fachhersteller, VDS

Schulungen

Unsere Mitarbeiter im gewerblichen, kaufmännischen sowie im Bereich der Projektierung werden in regelmäßigen Abständen in ihren Bereichen geschult. Sie sind somit jeweils auf dem neuesten Stand und können fachlich und sachlich Rede und Antwort stehen.

Zu den Schulungen gehören z.B. Fachbeiträge und Tagungen des VDS, Seminare und Inhouse Schulungen der Fachunternehmen / Zulieferer / Hersteller.

BIM als Wegbereiter der digitalen Transformation

BIM-Software – lückenlos und maßgeschneidert

Building Information Modelling (BIM) hat sich inzwischen zum zentralen kollaborativen Prozess für alle großen Infrastruktur- und Bauprojekte entwickelt. BIM-Software macht Daten in allen Formen nutzbar und bündelt sie an einem zentralen Ort, wodurch Mehrwert geschaffen wird.

BIM-Daten – übersichtlich und von überall zugänglich

Nutzen Sie CDE als Teil einer BIM Solution für den gemeinsamen Datenaustausch für Geometrie- und Objektinformationen von BIM sowie für andere Projektdaten wie Zeichnungen, Fotos und Karten. BIM-Prozesse für alle – ohne Expertenanwendungen und Schulungen.

BIM-Projektdatenbank

Machen Sie BIM zum Fundament Ihrer Bedarfs- und Bestandsdokumentation. Bündeln Sie Modellinformationen, um Raumpläne zu verwalten, regelmäßig die Projektleistung zu überprüfen und Ihre vollständige Bestandsdokumentation zu erstellen – und das alles, während Sie am Projekt arbeiten.

Nutzen Sie die Möglichkeiten des „I“ in BIM

Greifen Sie mit den vielfältig einsetzbaren BIM-Analysen von DESITE BIM direkt auf Modellinformationen zu. Setzen Sie auf gesicherte Modellqualität durch Kollisionserkennung und regelbasierte Prüfungen. Extrahieren Sie Informationen und verbinden Sie diese mit Ihren Engineering-Daten in 4D- und 5D-Simulationen.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Schreiben Sie uns!

Zum Kontaktformular